Zerspanungstechnik

Komplexe und hoch belastete Bauteile aus Kunststoff, wie sie zum Beispiel in den Maschinen der Lebensmittel- und Verpackungstechnik oder der Fördertechnik zum Einsatz kommen, werden häufig mit der Zerspanungstechnik gefertigt.

 

Die Toleranzanforderungen, die mechanischen Belastungen und die gefragten Wandstärken bei diesen Bauteilen sowie die meist geringen Stückzahlen machen diese Verfahren sinnvoll.

 

Die für die Zerspanung benötigten Kunststoffhalbzeuge verfügen zudem meist über bessere mechanische Eigenschaften als die im Spritzguss verwendeten Granulate. Spritzgießbare Kunststoffe benötigen verfahrensbedingt eine geringere Viskosität und weisen in der Regel einen niedrigeren Kristallisationsgrad auf. Direkte Vergleiche haben bewiesen, dass zum Beispiel aus Polyamid 6.6 gedrehte Gleitlager eine 30 bis 40 % höhere Lebensdauer haben als die vergleichbare spritzgegossene Ausführung.

 

Vorteile der Zerspanungs- im Gegensatz zur Spritzgusstechnik:

  • Einzelstücke und Kleinstserien können problemlos hergestellt werden!
  • Es fallen i.d.R. keine Werkzeugkosten an!
  • Abhängig vom Material können engste Toleranzen (bis ± 0,01 mm) gewährleistet werden!
  • Große Wandstären können problemlos sichergestellt werden!
  • Erste Bauteile können in kürzester Zeit (< 4 Wochen) geliefert werden!

Weitere Informationen zu unseren Fertigungsmöglichkeiten erhalten Sie hier!