Beilagescheiben für Schleifscheiben

Bei der Befestigung von Schleifscheiben mittels Spannflanschen und beim Einsatz von Schleifscheibensätzen mit Distanzteilen müssen zwischen Schleifmittel und Flansch bzw. Distanzteil geeignete Zwischenlagen gelegt werden (BGV D 12)!

 

Beilagescheiben aus Polytron 19G entsprechen den Anforderungen der BGV D 12 und werden anstelle von Gummi-, Papp, Filz- oder Leder-Zwischenlagen beim Spannen von Schleifscheiben eingesetzt.

 

Im Vergleich zu Gummi, Pappe, Filz oder Leder bieten Beilagescheiben aus Polytron 19G bei fachgerechter Anwendung erhebliche Vorteile:

  • keine Feuchtigkeitsaufnahme, kein Quellen
  • höchste Dimensionsstabilität
  • gleichmäßige Kraftverteilung
  • beständig gegen alle gängigen Kühlmedien
  • kein Abrieb, keine Staubbildung
  • gute Druckfestigkeit
  • leichte Montage und Demontage.  

Wir haben die Zwischenlagen aus 19G vor fast 40 Jahren entwickelt und uns vom damaligen Schleifscheibenausschuß (DSA) ihre überragende Funktionsfähigkeit im Vergleich zu anderen Materialien bestätigen lassen. Heute haben sich die original Beilagescheiben aus Polytron 19G zig-tausendfach in den unterschiedlichsten Schleifanwendungen bewährt!

 

Weitere Hinweise zu den Einsatzgebieten und den lieferbaren Abmessungen erhalten Sie, wenn Sie auf die blau unterlegten Begriffe klicken!

Suche

Darstellung einer mit Beilagescheiben verspannter Schleifscheibe