Acrylglas (PMMA)

Mit dem Begriff Acrylglas oder teilweise auch Plexiglas® ist in aller Regel der Kunststoff Polymethylmethacrylat (PMMA) gemeint.

 

PMMA ist ein amorpher Thermoplast von höchster optischer Qualität. Die Transparenz und Lichtdurchlässigkeit von PMMA ist annähernd mit der von Glas vergleichbar. Der Kunststoff verfügt darüber hinaus über eine hohe Festigkeit und Härte. Das Material ist aber gleichzeitig relativ schlag- bzw. bruchempfindlich und nur bedingt gegen Chemikalien beständig. Daher wird PMMA insbesondere für Bauteile, für die höchste Transparenz gefordert wird, eingesetzt.

Neben der Spritzgussverarbeitung wird PMMA hauptsächlich als Halbzeug verarbeitet. Halbzeuge können - ähnlich wie bei den Polyamiden - sowohl extrudiert als auch gegossen hergestellt werden. Allerdings weisen die gegossenen Halbzeuge eine höhere Lichtdurchlässigkeit und Transparenz auf und sind deutlich spannungsärmer als extrudierte.

 

Haupteigenschaften:

  • höchste Transparenz
  • beste optische Qualität
  • Wärmeformbeständigkeitstemperatur ca. 100°C

Standardmäßig werden Bauteile und Halbzeuge aus Acrylglas in zwei unterschiedlichen Qualitäten angeboten.

Darüber hinaus gibt es - abhängig von Mindestmengen - verschiedene, an der Oberfläche strukturierte oder eingefärbte PMMA-Qualitäten.

 

Hier geht es zurück zur Übersicht der Standardkunststoffe! 

Suche

Temperaturbeständigkeit im Vergleich

 

Zur Ansicht in höherer Auflösung klicken Sie bitte auf die Grafik!

Kontakt

POLYTRON Kunststofftechnik

GmbH & Co. KG

An der Zinkhütte 17

51469 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 (0) 2202 1009 0

Fax: +49 (0) 2202 1009 33