Polyacetale (POM)

Polyacetale (POM), auch Polyoxymethylen oder Polyformaldehyd genannt, sind teilkristalline Thermoplaste, die durch die Polymerisation von Formaldehyd entstehen.

Zum Einsatz kommen sowohl reine Homopolymere (POM-H) als auch Co-Polymere (POM-C). Bei den Co-Polymeren werden in die POM-Molekülkette Ring-Ether eingebaut, die insbesondere die Chemikalienbeständigkeit im alkalischen Bereich und die Hydrolysebeständigkeit verbessern.

POM besitzen grundsätzlich eine gute Steifigkeit und Härte und nehmen so gut wie kein Wasser auf. Sie haben gute Gleiteigenschaften und sind in ihren elektrischen bzw. dielektrischen Eigenschaften weitgehend unabhängig von Feuchte und Temperatur. POM ist lebensmittelkompatibel und wird auch in speziellen, biokompatiblen Typen angeboten.


POM lassen sich gut thermoplastisch verarbeiten und werden gerne als Halbzeug für die spangebende Fertigung verwendet, da sie maßstabil sind, einen guten Spanbruch zeigen und hohe Oberflächengüten erlauben. Aufgrund ihres Rückstellverhaltens werden POM gerne für so genannte "Snap-Fit" Verbindungen, also Elemente die in ein passendes Gegenstück einrasten, verwendet.

 

Haupteigenschaften:

  • gute mechanische Eigenschaften
  • hohe Rückstellfähigkeit
  • Wärmeformbeständig bis 100°C

Der universellen Eigenschaften wegen werden POM in Masse unverstärkt eingesetzt. Dennoch sind verschiedene Modifikationen verfügbar, insbesondere für tribologisch Anwendungen gibt es mit Festschmierstoffen optimierte Typen.

POM Co-Polymere

POM-C hat sich seiner guten Verarbeitbarkeit wegen als Standard durchgesetzt.

Im Gegensatz zum POM-H ist das Material widerstandsfähiger gegen Hydrolyse, thermisch oxidativen Abbau und chemische Laugen. Insgesamt neigt POM-C bei großen Querschnitten zu geringerer Mikroporosität als POM-H.

TypeDIN-Bez.BeschreibungDatenFDA
Acetron® CPOM-CStandardtypePDFPDF
Acetron® C-TFPOM-C TF20mit PTFE-PulverPDF-
Acetron® C-GFPOM-C GF25glasfaserverstärktPDF-
Acetron® MDPOM-Cmagnetisch detektierbarPDFPDF
Acetron® ASTPOM-CantistatischPDF-
Semitron® ESD 225POM Celektroststisch ableitendPDF-

POM Homo-Polymere

POM-H wird üblicher weise aus dem original Rohstoff Delrin® hergestellt. Das Material verfügt im Gegensatz zum POM-C über geringfügig bessere mechanische Eigenschaften. Darüber hinaus ist der thermische Ausdehnungskoeffizient etwas geringer und der Verschleißwiderstand höher als beim POM-C.

TypeDIN-Bez.BeschreibungDatenFDA
Acetron® HPOM-HStandardtypePDF-
Acetron® H-AFPOM-H TF15mit PTFE-FasernPDF-

FDA = für den Lebensmittelkontakt gem. FDA geeignet.

 

Bauteile aus naturfarbigem Acetron® C und aus Acetron® MD können zusätzlich

mit einer Unbedenklich-keitsbescheinigung zum Kontakt mit Lebensmittel gemäß VO (EG) 1935/2004 geliefert werden.

  • Informationen zu den verfügbaren Halbzeugabmessungen erhalten Sie hier!
  • Zurück zur Übersicht der Technischen Kunststoffe gelangen Sie hier!

Suche

Temperaturbeständigkeit im Vergleich

 

Zur Ansicht in höherer Auflösung klicken Sie bitte auf die Grafik!

Kontakt

POLYTRON Kunststofftechnik

GmbH & Co. KG

An der Zinkhütte 17

51469 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 (0) 2202 1009 0

Fax: +49 (0) 2202 1009 33